FaPrik.com | Ausflug in den Palmengarten
16107
page-template-default,page,page-id-16107,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Eintrittskarten für Palmengarten

Bahnradler spenden ihren Gewinn beim Stadtradeln

Quelle: Palmengarten der Stadt Frankfurt am Main, Tom Wolf

Das Team der Bahnradler hat dem gemeinnützigen Ausbildungsprojekt FAPRIK insgesamt 29 Eintrittskarten für den Palmengarten gespendet. „Darüber freuen sich unsere jungen Frauen sehr“, sagte FAPRIK-Geschäftsführerin Maud Beeskow. „Damit können sie einen schönen Ausflug machen.“ Die Karten kommen unter anderem jungen Frauen zugute, die  ihre Ausbildung machen oder ihren Hauptschulabschluss nachholen. „So können die Teilnehmerinnen neben der Arbeit und dem Lernen auch mal gemeinsam etwas anderes erleben“, fügte Beeskow hinzu.

 

Die Bahnradler haben beim Stadtradeln in Frankfurt ordentlich in die Pedale getreten. Das hat sich gelohnt: Mit mehr als 200 Personen stellten sie das größte Team – und erzielten damit den ersten Preis. Neben einer Urkunde erhielt jeder Teilnehmer vom Umweltamt eine Freikarte für den Palmengarten. Viele von ihnen beschlossen, ihren Gewinn für einen guten Zweck spenden zu wollen. Neben dem FeM-Mädchenhaus und dem Jugendzentrum Ginnheim bedachten sie auch die Auszubildenden der FARIK. Am Mittwoch überreichte Team-Kapitänin Donata Kirchner die Eintrittskarten in der Geschäftsstelle.