FaPrik.com | Startorante feiert Jubiläum
15925
page-template-default,page,page-id-15925,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Kabarett und Livemusik

„Richtig schönes Fest“ zum Jubiläum

Kabarett und Livemusik zum Jubiläum: Mit einem großen Fest hat das gemeinnützige Ausbildungsprojekt FAPRIK das zehnjährige Bestehen des Ausbildungsrestaurants Startorante gefeiert. Zu der Feier am 14. September kamen etwa 90 Gäste. „Es war ein richtig schönes, ausgelassenes Fest“, sagte FAPRIK-Geschäftsführerin Maud Beeskow. Der Comedian Johannes Scherer sorgte bei seinem Auftritt mit politischen Gags für tolle Stimmung. Die Gäste saßen draußen gemütlich beim Licht von Fackeln und Laternen auf der Terrasse, ließen sich leckeres Essen vom Grill schmecken. Und später wurde zu Rockmusik der Liveband Thermalbad bis Mitternacht getanzt.

 

Die Frankfurter Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld würdigte auf der Feier in ihrer Rede die Arbeit des Startorante – und sagte, sie würde sich wünschen, dass sich wieder mehr junge Frauen für eine Ausbildung im Startorante bewerben. Lange war das Restaurant im Gallus ein reines Ausbildungsprojekt für Frauen. Doch da sich immer weniger Interessentinnen dafür fanden, sind seit letztem Sommer auch junge Männer willkommen.

 

Doch am Grundsatz hat sich nichts geändert: Das Startorante bietet Jugendlichen eine Chance, die – aus welchen Gründen auch immer – es bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz nicht so leicht haben. Seit zehn Jahren unterstützen Sozialarbeiterinnen die jungen Menschen bei Bedarf mit Förderunterricht. Mit großem Erfolg. Das Projekt wird gefördert von der Stadt Frankfurt und der Stiftung ProRegion.